Wir verwenden nur 🍪 gegen SPAM-Nachrichten. Datenschutzerklärung

Erweiterungen

Zapier | OCR – KI | CardDAV | 3CX | Google Places | HR | API & WebHooks | XRechnung (D)

Zapier

Einstellungen > Erweiterungen > Zapier

Die Aktivierung in den Einstellungen unter "Erweiterungen" generiert den von Zapier benötigte accountspezifische API-Schlüssel. Mithilfe von Zapier können andere webbasierte Business-Tools angebunden und einfache Workflows ohne Programmierkenntnisse erstellt werden.

Zapier nutzen, um individuelle Abläufe zu automatisieren im Zusammenspiel mit der Agentursoftware MOCO


OCR – KI

Einstellungen > Erweiterungen > OCR
OCR AI Texterkennung

Eingangsrechnungserfassung beschleunigen – Zeit sparen

MOCO kann Belege direkt auslesen – mittels lernender Texterkennung.
  • Der Grossteil des Copy-pasten entfällt: Die meisten Daten werden zuverlässig ausgefüllt.
  • Gezieltes Ergänzen: Alle automatisch ausgefüllte Daten werden gelb markiert für die schnelle Unterscheidung.
  • OCR lernt: Mit jedem nächsten Beleg des selben Lieferanten wird das Auslesen genauer.
  • Vorschau: Beträge werden schon im Entwurfsstatus angezeigt.
  • Einzel-oder Gesamtposition: Die Ausgabe kann gesamthaft als Position oder als Einzelpositionen ausgelesen werden

Tipps zur optimalen Nutzung der lernenden Texterkennung

Vor allem zu Beginn der Nutzung auf die Lieferantenzuordnung achten: Neue Lieferanten über die Schnellerfassungsoption direkt im Ausgabenformular erstellen. So wird eine zukünftige Lieferantenzuordnung meist gewährleistet.

Vorab in den Einstellungen (Account > Währung & Konto) die Fremdwährungen hinzufügen, zu denen man erwartungsgemäss Eingangsrechnungen erhält.

 Video Agentursoftware MOCO OCR
VIDEO: So aktivierst und nutzt du OCR (2:17)

Kosten

Für jeden ausgelesenen Beleg  fallen automatisch 0.25 CHF/ 0.20 EUR an. Es gibt keine Grundgebühren. Ein hinterlegbares Budget ermöglicht eine einfache Kostenkontrolle. Ist die Grenze erreicht, benachrichtigt MOCO den Accountinhaber. Das Abo kann jederzeit ohne Kündigungsfristen gestoppt werden.

Warum ist die Option ist nicht vom regulären MOCO-Abonnement abgedeckt?
  • Wir berechnen die Kosten eines externen Dienstes weiter
  • Eine allgemeine Preiserhöhung kann vermieden werden: Durch die Abrechnung nach Verbrauch zahlt der mehr, der mehr Eingangsrechnungen verarbeitet. Insofern fair, als dass diese Zusatzoption grösseren Firmen viel Zeit sparen kann – für kleinere Unternehmen weniger. Auch ohne die Option, bietet die Ausgabenerfassung den Mehrwert des digitalen Rechnungseingangs.

CardDAV

Einstellungen > Erweiterungen > CardDAV

CardDAV ermöglicht das Abrufen der Business-Kontaktdaten zu Firmen, Personal und Kontaktpersonen aus MOCO. Die Daten werden dabei zentral in MOCO verwaltet und auf den Geräten, auf denen die Kontakte hinzugefügt wurden, synchronisiert angezeigt.

Mit CardDAV Kontakte synchronisieren



» Weitere Infos hier im Kapitel Kontaktverwaltung
» Infos zur Aktivierung

3CX

Einstellungen > Erweiterungen > 3CX

Dein 3CX VoIP Softphone bzw. deine 3CX Telefonanlage mit MOCO verbinden
Alle Infos: Was ist 3CX, Funktionalität und Nutzen

So richtest du die Verbindung ein
1. In MOCO die Konfigurationsdatei herunterladen (Einstellungen > Erweiterungen > Telefonanlage)
2. In der 3CX Software unter "CRM Integrationen" im Dropdown "Keinen" wählen und über Hinzufügen die MOCO-Konfigurationsdatei hochladen.
3. Bei "Query CRM" "Always" wählen
4. MOCO API-Schlüssel (Profil > Integrationen) eingeben
5.Softphone installieren

3CX Telefonanlage mit MOCO verbinden


Google Places

Einstellungen > Erweiterungen > Google Places

Mit dieser MOCO-Erweiterung, wird beim Anlegen einer neuen Firma das Formular automatisch ausgefüllt mit Adresse, Land, Standardsteuersatz, Steuer-ID (wenn möglich), Telefonnummer.

Firmen per Fond-as-you-type finden und Daten von Google automatisch ausfüllen lassen


So aktiviert man die Option
Einfach in den Einstellungen unter "Erweiterungen" > "Google Places" aktivieren.

Kosten
MOCO stellt die Integration kostenlos zur Verfügung.

HR

Einstellungen > Erweiterungen > HR

Für erweiterte Funktionen im HR-Bereich wie z.B. Recruiting kann MOCO mit der HR-Software Personio verbunden werden, um ausgewählten Daten automatisiert zu übertragen. 

Personio Integration – Einstellungen in MOCO

Verbindung einrichten

1. Einstellungen in Personio (siehe Abbildung)
a) In den Einstellungen unter "API-Zugriffsdaten" MOCO eintragen
b) Bei Personenbezogenen Daten Checkboxen auswählen wie im Screenshot.
c) Bei "Zu übertragende Attribute" E-Mail auswählen. Die Identifikation der Benutzer beider Seiten erfolgt über die E-Mail-Adresse, mit der der Benutzer in beiden Systemen angemeldet ist!

Es werden dann von Personio automatisch ID und Secret generiert.

moco mit personio verbinden: einstellungen in personio

2. Einstellung in MOCO
In den Einstellungen unter "Erweiterungen" > "HR" die Personio Client ID, Secret und den Starttermin eingeben.

Personio Integration – Einstellungen in MOCO

API & WebHooks

Erweiterungen > API & Webhooks > API-Schlüssel

API key MOCO mocoapp

API-Schlüssel

Für die Verbindung von Systemen benötigt es einen sogenannten API-Schlüssel. Mit den API-Schlüsseln kann man automatisiert Daten abholen (lesen) oder in MOCO schreiben. Voraussetzung sind Programmierkenntnisse.

Persönlicher API-Schlüssel
Im Benutzer-Profil (Klick auf Profilbild oben rechts) > "Integrationen" kann der persönliche Schlüssel aufgerufen werden. 

Account API-Schlüssel
Neben den persönlichen API-Schlüsseln gibt es alternativ oder zusätzlich die Möglichkeit bis zu drei Account API-Schlüssel zu erstellen.

Alle Infos zur API & API-Dokumentation

Webhooks

Mithilfe von WebHooks lassen sich Ereignisse in MOCO einfach und in Echtzeit in andere Systeme übertragen. Es lassen sich bis zu 39 Ereignisse definieren (Einstellungen > Erweiterungen > WebHooks).

Mehr Infos zu Webhooks

XRechnung (D)

Einstellungen > Erweiterungen > XRechnung

Hier kannst du die Integration zu Faktoora aktivieren und XRechnungen erstellen.
Alle Infos zur Einrichtung und Funktionsweise

Die XRechnung stellt Rechnungsinhalte – anstelle auf Papier oder in einer Bilddatei wie z. B. als PDF – in einem strukturierten, maschinenlesbaren XML-Datensatz dar. Dies erleichtert die automatische Weiterverarbeitung.
Seit Ende 2020 müssen Rechnungen in Deutschland an Auftraggeber des Bundes mit einem Betrag über 1000 EUR digital im neuen eRechnungs-Format XRechnung in der „Zentrale Rechnungseingangs-Plattform“ des Bundes (ZRE) eingehen.
E-Rechnung, XRechnung, ZUGFeRD? Wir erklären hier genauer was die Begriffe unterscheidet.

eRechnungen

In Deutschland ist die Einführung der eRechnung auf 1.1.2025 geplant – MOCO wird dann eRechnungen erstellen können. Weitere Infos zu eRechnungen

Mehr zu Einstellungen...
30 Tage kostenlos testen

Account sofort startbereit. Ohne Zahlungsangaben.