Blogartikel vom

Quick Wins rund um Spesen & Buchhaltung.

Spesen schneller erstattet
Die Kontoverbindung (IBAN) für die Spesenerstattung wird auf der Spesenabrechnung angezeigt - und bei der Ausgabe automatisch vorausgefüllt. Voraussetzung ist, dass unter "Personal" die IBAN bei der Person (1) eingetragen ist. Eine Option zur Überweisung folgt mit der Weiterentwicklung.
Optimierungen zu Spesen und Buchhaltung

Importoption für Debitoren- und Kreditoren-Nummern
Beim Kunden- und Lieferantenimport können Debitoren-und Kreditoren-Nummern direkt mit importiert werden. Die Importvorlage (2) wurde hierfür angepasst.

Debitoren- und Kreditoren-Nummern direkt bei der Firma eintragen
Die Kreditoren-Nummer kann zusätzlich zur Verwaltung unter "Konten" auch beim Lieferant eingetragen bzw. geändert werden. Fallback ist wie bisher das definierte Standardkonto. Gleiches gilt für die Debitoren-Nummer beim Kunden.

Ausgabenliste mit mehr Infos für den Buchhaltungsexport angereichert
In der Liste für den Buchhaltungsexport Ausgaben wird nun auch angezeigt, ob die Ausgabe einem Projekt zugewiesen wurde und ob ein Beleg vorhanden ist (3).

CSV-Buchhaltungsexport enthält Dateinamen
Bei Nutzung des CSV-Buchhaltungsexports wird der Dateiname der Rechnung mitgeliefert – so lässt sich der passende Beleg schneller zuordnen.

MOCO hilft, den Rechnungseingang aufzuräumen
Nach dem Buchhaltungsexport können die entsprechenden Ausgaben wahlweise automatisch ins Archiv verschoben werden. Nachvollziehbar über den automatischen Kommentar auf der Ausgabe.

Zugehörige Ausgaben über Zahlungen filtern
Unternehmen die monatlich nur bezahlte Belege an die Buchhaltung übermitteln, können die entsprechenden Belege jetzt direkt über die Zahlungsliste auswählen. Alle Zahlungen markieren und unten über das Dropdown "Buchhaltung" wählen.
30 Tage gratis

Account sofort startbereit. Voller Funktionsumfang. Ohne Zahlungsangaben.