Blogartikel vom

Agentursoftware – schlank, effizient und mit dem "Happy User Peak" als Ziel.

Wir sind überzeugt von schlanker Software. 
Deshalb inspiriert uns auch Kathy Sierra's "Featuritis vs. Happy User Peak"-Kurve täglich bei unserer Arbeit.

Featuritis Kurve von Kathy Sierra

"Featuritis" nennt sie die Krankheit, die in unserer Gesellschaft heute allgegenwärtig ist – ja ein Zustand, den viele einfach akzeptieren. Gemeint ist damit das "Zuviel des Guten", das den Alltag anreichern soll, aber in Wahrheit komplizierter macht.

Beispielsweise:

Versicherungen
bei denen ein normaler Bürger heute kaum noch souverän Angebote vergleichen kann. Mit unzähligen Modellen, Optionen und vielen Seiten Kleingedrucktem muss ein Kunde sich herumschlagen. Anstatt, dass einem die Entscheidung leicht gemacht wird, blickt man zum Schluss gar nicht mehr durch.

Technische Geräte
vor allem selbsternannte "Top Modelle" bieten unzählige Funktionen an, die dem Kunden ungeahnte Möglichkeiten versprechen, die oft gar nicht wirklich benötigt werden. Kaum ein Gerät lässt sich noch ohne Bedienungsanleitung benutzen.

Software
bei der ständig neue Funktionen integriert werden und dadurch Abläufe immer komplexer werden. Was einmal einfach war wird zum alltäglichen Frust.

Technische Bücher
die beanspruchen "vollständig" zu sein, dafür aber keinen Fokus bieten und so dem Lernenden das Erfassen der nötigen Informationen schwieriger und anstrengender machen. Der Lernende verliert die Motivation und bricht womöglich sogar vorzeitig ab – ohne das Gefühl gehabt zu haben, dass er es begriffen hätte.

Wieso kommt es überhaupt soweit?

Der Grund ist - Angst.

Angst, dass der Anbieter mit den meisten Funktionen gewinnt.

Angst, von Wettbewerbern überholt zu werden.

Angst, dass der Kunde nach einer Checkliste entscheidet und man alle Punkte erfüllen muss.

Angst, wichtige Kunden könnten bei Nichterfüllung von Funktionswünschen zu einem anderen Anbieter wechseln.

Wir lassen diese Angst nicht zu. Wir sind auch hier ganz und gar Kathy's Meinung:

“Give users what they actually want, not what they say they want. And whatever you do, don’t give them new features just because your competitors have them!” – Kathy Sierra

Wir glauben die zufriedensten und erfolgreichsten Kunden sind diejenigen, welche sich mit gutem Gefühl schnell und sicher zurechtfinden. Und so schnell und unkompliziert Erfolg haben. Dafür bedarf es ein gesundes Mass an Funktionen. Ausserdem ein diszipliniertes und geradliniges Produktmanagement, das immer darauf bedacht ist, nicht über das Ziel hinauszuschiessen.

Schliesslich soll unsere Software MOCO doch den (Business-) Alltag vereinfachen und nicht verkomplizieren!

Der "Happy User Peak" ist das Ziel unseres Weges. Einige Funktionen sind schon soweit, andere kurz davor und wiederum andere bereits kurz danach. Auch wir sind nicht perfekt. Wir verlieren jedoch unser Ziel nie aus den Augen und haben es beim Entwickeln immer im Hinterkopf. Deshalb ist für uns Software auch nie wirklich fertig. Es geht neben ständigen technischen Updates um Finetuning. Und verbessern, hinterfragen, neue Trends integrieren. Der "Happy User Peak" liegt beispielsweise bei einem Smartphone ganz woanders als bei der Desktopanwendung. Und einen unserer Entwickler kitzelt es bereits seit einiger Zeit mächtig in den Fingern, eine coole iPad App ins Leben zu rufen ... :)

Verfasst von Sabine

30 Tage gratis

Account sofort startbereit. Voller Funktionsumfang. Ohne Zahlungsangaben.