Blogartikel vom

Dein digitaler Rechnungseingang mit lernender Texterkennung.

MOCO kann jetzt Belege direkt auslesen – mittels lernender Texterkennung. Wie das aussieht und welche Vorteile das mit sich bringt erfährst du hier.
OCR Texterkennung AI Eingangsrechnungen

Eingangsrechnungserfassung beschleunigen – Zeit sparen

  • Der Grossteil des Copy-pasten entfällt: Die meisten Daten werden zuverlässig ausgefüllt.
  • Gezieltes Ergänzen: Alle automatisch ausgefüllte Daten werden gelb markiert für die schnelle Unterscheidung.
  • OCR lernt: Mit jedem nächsten Beleg des selben Lieferanten wird das Auslesen genauer.
  • Vorschau: Beträge werden schon im Entwurfsstatus angezeigt.

Video

Tipps zur optimalen Nutzung

Vor allem zu Beginn der Nutzung auf die Lieferantenzuordnung achten: Neue Lieferanten über die Schnellerfassungsoption direkt im Ausgabenformular erstellen. So wird eine zukünftige Lieferantenzuordnung meist gewährleistet.

Vorab in den Einstellungen (Account > Konto & Währung) die Fremdwährungen hinzufügen, zu denen man erwartungsgemäss Eingangsrechnungen erhält.

Kosten

Diese Option muss zusätzlich in den Einstellungen unter "Erweiterungen" abonniert werden: Nach Start des Abos berechnet MOCO für jeden ausgelesenen Beleg  automatisch 0.25 CHF/ 0.20 EUR. Es fallen keine Grundgebühren an. Das Abo kann jederzeit ohne Kündigungsfristen gestoppt werden.

Warum ist die Option ist nicht vom regulären MOCO-Abonnement abgedeckt?
  • Wir berechnen die Kosten eines externen Dienstes weiter
  • Eine allgemeine Preiserhöhung kann vermieden werden: Durch die Abrechnung nach Verbrauch zahlt der mehr, der mehr Eingangsrechnungen verarbeitet. Insofern fair, als dass diese Zusatzoption grösseren Firmen viel Zeit sparen kann – für kleinere Unternehmen weniger. Auch ohne die Option, bietet die Ausgabenerfassung den Mehrwert des digitalen Rechnungseingangs.

DSGVO

Der AVV wurde entsprechend angepasst
Der neue Subunternehmer (Klippa) wurde gemäss DSGVO mitaufgenommen. Bedeutet die Option kann nur aktiviert werden, nachdem dem neuen Auftragsverarbeitungsvertrag (AVV) zugestimmt wurde: in der Software über den blauen Banner – oder direkt in den Einstellungen unter "Abo". Auch hier auf der Website sind die Subunternehmer übersichtlich ausgewiesen und die AVV-Versionen nachvollziehbar.
30 Tage gratis

Account sofort startbereit. Voller Funktionsumfang. Ohne Zahlungsangaben.