Blogartikel vom

MOCO & Personio – die neue Integration.

Für erweiterte Funktionen im HR-Bereich wie z.B. Recruiting kann MOCO mit der HR-Software Personio verbunden werden. Über diese von MOCO entwickelte Integration können täglich die Abwesenheiten (Personio → MOCO) und die Arbeitszeiten (MOCO → Personio) automatisch abgeglichen werden. Die Identifikation der Benutzer erfolgt über die E-Mail-Adresse.
Integration MOCO und Personio

Verbindung aktivieren

1. Einstellungen in Personio (siehe Abbildung)
a) In den Einstellungen unter "API-Zugriffsdaten" MOCO eintragen
b) Bei Personenbezogenen Daten Checkboxen auswählen wie im Screenshot.
c) Bei "Zu übertragende Attribute" E-Mail auswählen. Die Identifikation der Benutzer beider Seiten erfolgt über die E-Mail-Adresse, mit der der Benutzer angemeldet ist.
Es werden dann von Personio automatisch ID und Secret generiert.

anleitung personio

2. Einstellung in MOCO
In den Einstellungen unter "Erweiterungen" > "HR" die Personio Client ID, Secret und den Starttermin eingeben.

Personio Integration – Einstellungen in MOCO

Sync Abwesenheiten

Abwesenheiten werden nur noch in Personio verwaltet und automatisch nach MOCO übertragen
Sie werden täglich an MOCO übertragen und mit einem Kommentar gekennzeichnet. Bestehende Abwesenheiten in MOCO werden nicht gelöscht/überschrieben (Ausnahme "Nicht planbar").

Damit es nicht aus Versehen zu falschen Einträgen kommt, wird die Abwesenheitsverwaltung in MOCO deaktiviert. Dies wird in den Einstellungen (unter "Planung") und an den jeweiligen Orten angezeigt.

"Nicht planbar" (rein informative Abwesenheit z.B. wenn man mal seinen freien Tag verschiebt – oder Zeit kompensiert) kann weiterhin in MOCO eingesetzt werden.

Sync Arbeitszeiten (in Personio "Anwesenheiten")

Arbeitszeiten und Projektzeiten sind in MOCO unabhängig was folgende beiden wählbaren Szenarien ermöglicht:

Arbeitszeiten werden in Personio verwaltet und in MOCO deaktiviert
Ein Genehmigungsprozess für die Arbeitszeiten in MOCO ist derzeit nicht vorgesehen. Wenn dieser zwingend ist, empfehlen wir, die Arbeitszeiten ausschliesslich in Personio zu pflegen und für alle Mitarbeitende in MOCO zu deaktivieren.

Arbeitszeiten werden in MOCO verwaltet und an Personio übertragen
Dazu in den MOCO-Einstellungen die Option auswählen. Arbeitszeiten werden in MOCO erfasst und gleich als bewilligte Anwesenheiten nach Personio übermittelt.  Es findet ab dem Starttermin eine Übertragung stündlich statt, falls Änderungen (auch zu vergangenen Tagen) erfolgt sind.
30 Tage gratis

Account sofort startbereit. Voller Funktionsumfang. Ohne Zahlungsangaben.