Blogartikel vom

Personalbericht/Teambericht reloaded.

Personalbericht mit Stunden, Verrechenbarkeit und Abwesenheiten

Fokus auf die Verrechenbarkeit

Der überarbeitete Personalbericht legt ein höheres Gewicht auf die Verrechenbarkeit – und deren Verlauf innerhalb des Jahres. Beispielsweise wird man bei einer neu beschäftigten Person im Unternehmen zu Beginn eine geringere Verrechenbarkeit sehen als später, nach der erfolgten Einarbeitung. Das wird so sichtbar und die Gesamtzahl zur Verrechenbarkeit im Jahr nachvollziehbarer.

Für einen Vergleich zum Teamdurchschnitt liegt die entsprechende graue Kurve im Hintergrund.

Was war Verrechenbarkeit nochmals genau?
Die Verrechenbarkeit vergleicht die erfassten verrechenbaren Projektstunden mit dem Soll. Beispiel bei einem 8 Stunden-Tag: Person A erfasst 2 Stunden nicht verrechenbar und 6 Stunden verrechenbar = 75 % Verrechenbarkeit. Person B macht Überstunden und erfasst 2 Stunden nicht verrechenbar und 8 Stunden verrechenbar = 100 % Verrechenbarkeit.

Im Teambericht findet man dieselben Berichtefelder für die Verrechenbarkeit. Für einen Vergleich zum Unternehmensdurchschnitt liegt die entsprechende graue Kurve ebenso im Hintergrund.

Anzahl verrechenbare/nicht verrechenbare Stunden zurückgenommen

Die bisherige Anzeige der anteiligen verrechenbaren bzw. nicht verrechenbaren Stunden als orange-grüne Donutgrafik wurde reduziert und direkt oben links neben Stunden-Balkengrafik in den passenden Kontext gesetzt. Es werden zusätzlich die gesamten erfassten Projektstunden beziffert.

Im Teambericht findet sich dieselbe Anzeige.
30 Tage gratis

Account sofort startbereit. Voller Funktionsumfang. Ohne Zahlungsangaben.