Blogartikel vom

Stundenauszüge – zurück auf Dezimal.


Heute einmal News anderer Art: 

Wir nehmen ein Detail aus dem umfangreichen Stundenauszug-Update zurück.

Die Anzeige wird in der Webansicht sowie der Auszüge ab morgen wieder dezimal!

Grund der Änderung in hh:mm
Viele Kunden wünschten sich statt dezimal im Stundenauszug hh:mm. Wir hatten uns zu dem mutigen Schritt durchgerungen, anstatt dezimal hh:mm anzuzeigen, da wir viele Kunden haben, die abseits der Viertelstunden erfassen. 10 Minuten erfasst das menschliche Hirn in der Schreibweise 0:10 einfach besser als in dezimal 0.17 h (gerundet auf 2 Nachkommastellen).

Im Team hatten wir uns für das Ziel ausgesprochen, alles auf hh:mm umzustellen und nur in der Abrechnung auf dezimal zu setzen. Es sollte möglichst alles langfristig in hh:mm angezeigt und damit einheitlich werden. Je weniger Optionen und unterschiedlichen Ansichten desto einfacher für den Benutzer – und nicht zuletzt auch für die Weiterentwicklung.

Unerwartete Reaktionen nach dem Update
Nach unserem Update sind zwei Welten etwas aufeinandergeprallt: Die Accounts, die die Anzeige hh:mm gewünscht haben versus die, die Dezimalschreibweise deutlich bevorzugen.

Ähnliches ist in den letzten 5 Jahren nicht  vorgekommen und kam für uns etwas unerwartet. Unsere Reaktion war hier zuerst "Es braucht immer etwas Zeit bis man sich an etwas Neues gewöhnt" oder "Wenn man es seinen Kunden kommuniziert sollte ein geändertes Format im Stundenauszug kein Problem sein".

ABER
Es gab nicht nur Feedbacks "Wir wollen dezimal zurück - kann man das einstellen?" aus Macht der Gewohnheit – sondern einigen Kunden fiel auf, dass Darstellungen verwirrend waren, wenn Zeiten mit der Stoppuhr sekundengenau erfasst wurden:

  • 30 Minuten entsprechen dezimal 0.50 h. 
  • 30 Minuten 22 Sekunden entsprechen dezimal 0.51 h. 
  • Beide Fälle werden aber mit 0:30 angezeigt
-> Die Rechnungen sind jederzeit korrekt – Stundenauszüge aber verwirrend.

MOCO basiert intern komplett auf Dezimaldarstellung mit zwei Nachkommastellen deshalb führt eine andere Darstellung zu Unklarheiten bzw. Abweichungen.
Mischformen sind nicht ideal. Schlussendlich ist einheitlich dezimal für Stundenauszüge die sauberste Lösung. 


Weiter geht's
Auch wenn das eigentlich unser Ziel ist: Es ist leider schwierig, es allen recht zu machen – nein, es ist unmöglich.

Wir sind immer darauf bedacht, die Software so weiterzuentwickeln, dass sie langfristig gut weiterzuentwickeln und performant bleibt – und sich gleichzeitig möglichst gut bei der Benutzung anfühlt. 

Wir hoffen Ihr hattet intern nicht zu viele Umstände und wir konnten für Euch die Hintergründe unserer Entscheidungen nachvollziehbar machen.
Alle Fans von hh:mm bitten wir um Entschuldigung, wenn wir hier Hoffnungen gemacht haben. :-(

Sabine, Tobias & Team
30 Tage gratis

Account sofort startbereit. Voller Funktionsumfang. Ohne Zahlungsangaben.