Blogartikel vom

E-Mail-Versand via SMTP & generische Antwortadresse für Angebote & Rechnungen.

Mit den E-Mail-Einstellungsmöglichkeiten (Einstellungen > "Account" > "E-Mail") können E-Mails über einen anderen Server als MOCO versendet – sowie eine generische Antwortadresse gewählt werden.

Alternativ E-Mails via SMPT versenden

E-Mail-Versandadresse "no-reply@mocoapp.com" unerwünscht?
Aktuell werden beim Versand von Angeboten und Rechnungen die E-Mails über den MOCO-Server verschickt. Vorteil: Man muss sich um nichts kümmern. Jetzt können auf Wunsch alle E-Mails über einen eigenen bzw. anderen Mailserver verschickt werden: Der Kunde kommt so nicht in Kontakt mit no-reply@mocoapp.com und es wird eine firmenbezogene, neutrale E-Mail-Adresse als Absender definiert.

In den Einstellungen kann man also jetzt zwischen diesen zwei Optionen wählen:
a) Mails über den MOCO-Server versenden
b) Mails über anderen Mailserver versenden (SMTP)

Als Standard ist a) vorausgewählt. Möchte man die E-Mails via SMTP versenden, wählt man b) aus. 

Dann einfach die SMTP-Infos hinterlegen, per E-Mail verifizieren und schon ist der Mailserver verbunden! Falls benötigte Angaben unklar erscheinen, empfiehlt es sich, diese beim E-Mail-Anbieter nachzulesen oder zu erfragen.

Versand über eine zentrale Adresse – Absendername wird mit angezeigt
Der Versand erfolgt dann bei allen Dokumenten über die verifizierte E-Mail-Adresse. Als Absender wird der Name des Senders im Postfach des Empfängers angezeigt.

Einheitliche "Antwort-Adresse"
Soll eine E-Mail-Antwort des Kunden auf ein Angebot oder eine Rechnung nicht an den Versender geschickt werden, kann eine generelle Antwort-E-Mail-Adresse definiert werden. Die Angabe einer einheitlichen Antwort-Adresse ist optional und kann für Angebote und Rechnungen getrennt vergeben werden.
30 Tage gratis

Account sofort startbereit. Voller Funktionsumfang. Ohne Zahlungsangaben.