Blogartikel vom

Angebote abrechnen – Optimierungen auf der Lead-Detailseite.

Ein Projekt wird aus einem Lead erstellt - nicht wie bisher direkt aus einem Angebot.

Nach den Rückmeldungen zu urteilen war es immer etwas unklar, wo man ein Angebot erstellen kann und wie man es im Projekt abrechnet. Deshalb haben wir beschlossen, eine Ebene höher zu gehen, wenn es um die Projekterstellung nach der Akquise geht.

Der wichtigste Punkt, der sich geändert hat und der ggf. den bisherigen Workflow beim ein oder anderen Kunden beeinflussen könnte, ist der, dass man nun ein Projekt aus einem Lead erstellt - nicht wie bisher aus einem Angebot.

Im Zuge dieser Änderung haben wir auch das Layout etwas angepasst. Angebote befinden sich jetzt nicht auf einer extra Seite sondern sind in die Lead-Detailseite integriert.

Für mehr Flexibilität und Klarheit wie man im Projekt zu den anrechenbaren Angeboten kommt, sorgen nun:

  • Direkt auf der Leadseite lassen sich ein oder mehrere Angebote erstellen
  • Diese Angebote werden auch gleich dort aufgelistet
  • Ein Projekt erstellt man nun konkret aus einem Lead und kann im Projekt ein oder mehrere der Angebote auswählen und abrechnen.
  • Es können auch weiterhin mehrere Projekte aus einem Lead erstellt werden
  • Im Nachhinein kann unter Projekt/Abrechnung noch ein Lead mit Angeboten verknüpft werden oder sogar Angebote nacherfasst werden.
  • Nicht wahrgenommene Angebote können „archiviert“ werden. So wird dem Rechnungssteller die Abrechnung des richtigen Angebots erleichtert.
  • Ein Angebot wird „archiviert“, nachdem es abgerechnet wurde.
  • Ein Angebot lässt sich aber auch mehrmals abrechnen, wenn es wieder vom archivierten Zustand aktiviert wird. Das kann zum Beispiel für Retainer hilfreich sein (anstelle dies über eine wiederkehrende Zusatzleistungen zu lösen).

 

Leads managen

30 Tage gratis

Account sofort startbereit. Voller Funktionsumfang. Ohne Zahlungsangaben.