Auslastung und Kapazität

Die Einsatzplanung

In der Einsatzplanung lassen sich die Personalkapazitäten grob einplanen. Um es einfach und realistisch zu halten geht es hier nicht um einzelne Stunden – es wird in ganzen und halben Tagen geplant. Wieviele Stunden ein Eintrag von 1 oder 1/2 Tag umfasst, kann man selber festlegen (Einstellungen > Planung). Die restliche Zeit steht dann für Kleinprojekte, Spontaneinsätze und Admin zur Verfügung. 
Im Gegensatz zu einer Detailplanung reduziert sich mit dieser Methode der Pflegeaufwand enorm. 

Je nach den definierten Stunden in den Einstellungen (s.o.) werden die zu verplanenden Tage berechnet. Wird ein Projekt auf einen Tag gelegt, zieht MOCO diesen ab (Zahl im Projektkästchen - 1). Hat man alle Projekte in die Planung gelegt, sieht man wie lange ein Projekt dauert, wie die Auslastung ist und wo noch Kapazitäten verbleiben.
  • Neue Projekte werden automatisch dem Projektleiter in der Planung hinzugefügt.
  • Die Projektfarbe kann per Rechtsklick auf das Projektfeld (1) geändert werden
  • Unter "Anzeige" wird ausgewählt, welche Teams und Projekte angezeigt werden sollen. 
  • Unter "Serie" kann eine Serie eingetragen oder gelöscht werden.
  • Per Draggen (= Klicken, halten und in die eine oder andere Richtung ziehen) kann der Zeitstrahl ohne Klick auf die Buttons oben rechts bewegt werden (3).
  • Geplante Tage in der Vergangenheit haben keine Auswirkungen mehr auf das Projektbudget.
Einsatzplanung MOCO

(1) Projektfeld anklicken und planen. Per Rechtsklick kann hier auch Farbe und Kürzel geändert werden (2) Projekte und Teams auswählen, Serie eintragen oder löschen (3) Per Draggen (= Klicken, halten und in die eine oder andere Richtung ziehen) Zeitstrahl bewegen


Infos und halbe Tage

Per Rechtsklick mit der Maus (MAC: Ctrl + Klick) auf einen Eintrag öffnen Sie ein Fenster, in dem Sie Details zum Eintrag festlegen können:
  • Den Eintrag auf einen halben Tag apassen. Der andere halbe Tag kann mit einem anderen Eintrag belegt werden
  • Informationen hinzufügen, die später per Mouseover im Tooltip angezeigt werden. In der Ecke erscheint eine rote Markierung
  • Symbole vergeben, die in der Planung direkt sichtbar sind
Per Rechtsklick zu mehr Optionen


Übersicht Kapazität/Auslastung des Personals

Schnell erkennen welches Team bzw wer in den nächsten Monaten wie ausgelastet ist und wo es noch Kapazitäten gibt.
Auslastung Mitarbeiter

Ort: Unternehmensberichte -> Kapazität


Warum überhaupt Einsätze planen?

Die Einsatzplanung ist das Reservierungssystem für die ganze Firma. Verschiedene Interessen kommen in diesem Instrument zusammen. Die Verwendung dieses Werkzeugs über die gesamte Firma, nimmt Hektik aus dem Arbeitsalltag. Wie beim Flugzeug kann ein Sitz nicht durch mehrere Personen (in unserem Fall Projekte) belegt werden.

Interessensgruppen

Projektleiter
Der PL möchte Ressourcen für seine Projekte garantiert haben. Er möchte keine Projektkonkurrenz beim MA, da sonst die Erfüllung seines Projekts gefährdet ist. Er spricht sich mit anderen Projektleitern, dem Teamleiter (wegen Urlaub) und dem Mitarbeiter bei der Planung ab.

Teamleiter
Der TL ist verantwortlich für die höchstmögliche Auslastung seines Teams. Er ist bestrebt Abwesenheiten (Ferien), interne und externe Projekte zu balancieren.

Verkäufer
Der Verkäufer muss jederzeit erfahren können, welche Ressourcen er verkaufen kann und muss, da er sonst dem potentiellen Kunden falsche Aussagen macht oder seine Ziele nicht erfüllt.

Unternehmer
Der Unternehmer möchte die Auslastung seines Unternehmens nachvollziehen können um entsprechende Schritte einleiten zu können (Marketing, Sales, Personal einstellen/entlassen).

Diese Rollen können auch in einer Person vereint sein.


Mehr zu Einsatzplanung...
30 Tage gratis

Account sofort startbereit. Voller Funktionsumfang. Ohne Zahlungsangaben.